Angebote zu "Unternehmenspolitik" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Corporate-Identity-orientierte Unternehmenspolitik
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Corporate-Identity-orientierte Unternehmenspolitik ab 54.99 € als Taschenbuch: Eine Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung von Corporate Design und Corporate Advertising. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Corporate-Identity-orientierte Unternehmenspolitik
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Corporate-Identity-orientierte Unternehmenspolitik ab 54.99 EURO Eine Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung von Corporate Design und Corporate Advertising

Anbieter: ebook.de
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Corporate Identity. Instrumente und Strategien
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,5, Universität zu Köln, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Begriff Corporate bedeutet Selbstverständnis: Wer bin ich? Was kann ich? Was will ich? (vgl. Dieter Herbst 2003, S.20). Im weitesten Sinne kann man Corporate Identity ( CI ) mit Unternehmenspersönlichkeit oder auch Unternehmensidentität übersetzen. Sie spiegelt den gegenwärtigen Zustand des Unternehmens, dessen Tradition, die bisherige Unternehmenspolitik und die Einstellungen von der Unternehmensleitung sowie den Mitarbeitern wider (vgl. Meffert 1998, S.68). Gertrud Achterholt (1991, S.33) hält es für angebracht, den Begriff Unternehmensidentität konkreter zu definieren. Sie betrachtet "Corporate Identity" alsdiezentrale Kommunikationsstrategie einer jeden Organisation.Alle Unternehmensaktivitäten müssen so abgestimmt und gesteuert werden, dass das Unternehmen möglichst klar, einheitlich und sympathisch dargestellt wird (vgl. Brockhaus Wirtschaft 2004, S.117). Mithilfe der Identität können sich Kunden, Mitarbeiter und Geschäftspartner zuverlässig orientieren (vgl. Dieter Herbst 2003, S.3). Während "Corporate Identity" als das Selbstbild des Unternehmens bezeichnet werden kann, ist "Corporate Image" dagegen sein Fremdbild beziehungsweise Spiegelbild (vgl. Birkigt, Stadler, Funck 1995, S.23ff.). Dieses Vorstellungsbild ist Basis, damit Glaubwürdigkeit, Sicherheit und Vertrauen entstehen können (vgl. Dieter Herbst 2003, S.71). "Corporate Identity" versucht durch ihre Instrumente genau das Image zu erzeugen, das das Unternehmen anstrebt (vgl. Gertrud Achterholt 1991, S.44).

Anbieter: Dodax
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Corporate Identity. Instrumente und Strategien
31,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,5, Universität zu Köln, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Begriff >>Corporate<< ist ein aus der englischen Sprache stammendes Wort, das zum einen Kooperation, Verein, Gruppe, Unternehmen bedeutet; zum anderen vereint, gemeinsam, gesamt. <> bedeutet Selbstverständnis: Wer bin ich? Was kann ich? Was will ich? (vgl. Dieter Herbst 2003, S.20). Im weitesten Sinne kann man Corporate Identity ( CI ) mit Unternehmenspersönlichkeit oder auch Unternehmensidentität übersetzen. Sie spiegelt den gegenwärtigen Zustand des Unternehmens, dessen Tradition, die bisherige Unternehmenspolitik und die Einstellungen von der Unternehmensleitung sowie den Mitarbeitern wider (vgl. Meffert 1998, S.68). Gertrud Achterholt (1991, S.33) hält es für angebracht, den Begriff Unternehmensidentität konkreter zu definieren. Sie betrachtet 'Corporate Identity' alsdiezentrale Kommunikationsstrategie einer jeden Organisation. Alle Unternehmensaktivitäten müssen so abgestimmt und gesteuert werden, dass das Unternehmen möglichst klar, einheitlich und sympathisch dargestellt wird (vgl. Brockhaus Wirtschaft 2004, S.117). Mithilfe der Identität können sich Kunden, Mitarbeiter und Geschäftspartner zuverlässig orientieren (vgl. Dieter Herbst 2003, S.3). Während 'Corporate Identity' als das Selbstbild des Unternehmens bezeichnet werden kann, ist 'Corporate Image' dagegen sein Fremdbild beziehungsweise Spiegelbild (vgl. Birkigt, Stadler, Funck 1995, S.23ff.). Dieses Vorstellungsbild ist Basis, damit Glaubwürdigkeit, Sicherheit und Vertrauen entstehen können (vgl. Dieter Herbst 2003, S.71). 'Corporate Identity' versucht durch ihre Instrumente genau das Image zu erzeugen, das das Unternehmen anstrebt (vgl. Gertrud Achterholt 1991, S.44).

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Konzeption eines Corporate Designs für ein Star...
14,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media, Note: 1.0, Ludwig-Maximilians-Universität München, Veranstaltung: Mediendesign, Sprache: Deutsch, Abstract: Sieht man etwas von einer grossen und bekannten Firma, sei es ein Logo, TV-Werbung oder die Verpackung eines Produktes, sieht es immer gleich aus. Es gibt keine Veränderung in den Farben, der Formen oder den Proportionen. Dies ist deshalb so, da sich die Unternehmen die Zeit gekommen haben, ein Handbuch für ihren öffentlichen Auftritt zu verfassen, indem jedes kleine Detail für das äusserliche Erscheinungsbild festgehalten ist. Es gehört inzwischen zur Unternehmenspolitik von fast jeder Firma, sich strikt an diese eigenen Vorgaben - dem Corporate Design - zu halten. Ein einheitliches Corporate Design spielt in jeder Branche eine immer grössere Rolle und kann entscheidend zum wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens beitragen. Für Unternehmen ergibt sich dadurch die Chance, sich durch ein einheitliches optisches Auftreten in der Öffentlichkeit zu präsentieren und dadurch mehr Aufmerksamkeit zu erlangen. Gerade in der heutigen Zeit, in der jedes Unternehmen einen eigenen Internetauftritt hat, Werbespots im Fernsehen zu sehen sind und sie in sozialen Netzwerken wie z.B. Facebook vertreten sind, ist der Wiedererkennungswert für die potentiellen Kunden von grosser Bedeutung. In dieser Arbeit sollen die Grundlagen der Corporate Identity mit den drei Bereichen Corporate Behavior, Corporate Communication und Corporate Design erläutert und beschrieben werden. Der Hauptteil wird sich mit der Konzeption eines kompletten Corporate Designs für ein junges Software Start-up Unternehmen beschäftigen. Dies beinhaltet die Gestaltung eines geeigneten Firmenlogos, entsprechender Farbauswahl, sowie die Typografie. Des Weiteren soll untersucht werden, wie Printmedien in das Corporate Design integriert werden können.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Corporate Identity: Instrumente und Strategien
17,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,5, Universität zu Köln, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Begriff >>Corporate<< ist ein aus der englischen Sprache stammendes Wort, das zum einen Kooperation, Verein, Gruppe, Unternehmen bedeutet; zum anderen vereint, gemeinsam, gesamt. <> bedeutet Selbstverständnis: Wer bin ich? Was kann ich? Was will ich? (vgl. Dieter Herbst 2003, S.20). Im weitesten Sinne kann man Corporate Identity ( CI ) mit Unternehmenspersönlichkeit oder auch Unternehmensidentität übersetzen. Sie spiegelt den gegenwärtigen Zustand des Unternehmens, dessen Tradition, die bisherige Unternehmenspolitik und die Einstellungen von der Unternehmensleitung sowie den Mitarbeitern wider (vgl. Meffert 1998, S.68). Gertrud Achterholt (1991, S.33) hält es für angebracht, den Begriff Unternehmensidentität konkreter zu definieren. Sie betrachtet 'Corporate Identity' alsdiezentrale Kommunikationsstrategie einer jeden Organisation. Alle Unternehmensaktivitäten müssen so abgestimmt und gesteuert werden, dass das Unternehmen möglichst klar, einheitlich und sympathisch dargestellt wird (vgl. Brockhaus Wirtschaft 2004, S.117). Mithilfe der Identität können sich Kunden, Mitarbeiter und Geschäftspartner zuverlässig orientieren (vgl. Dieter Herbst 2003, S.3). Während 'Corporate Identity' als das Selbstbild des Unternehmens bezeichnet werden kann, ist 'Corporate Image' dagegen sein Fremdbild beziehungsweise Spiegelbild (vgl. Birkigt, Stadler, Funck 1995, S.23ff.). Dieses Vorstellungsbild ist Basis, damit Glaubwürdigkeit, Sicherheit und Vertrauen entstehen können (vgl. Dieter Herbst 2003, S.71). 'Corporate Identity' versucht durch ihre Instrumente genau das Image zu erzeugen, das das Unternehmen anstrebt (vgl. Gertrud Achterholt 1991, S.44).

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Corporate Identity. Instrumente und Strategien
16,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,5, Universität zu Köln, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Begriff >>Corporate<< ist ein aus der englischen Sprache stammendes Wort, das zum einen Kooperation, Verein, Gruppe, Unternehmen bedeutet; zum anderen vereint, gemeinsam, gesamt. <> bedeutet Selbstverständnis: Wer bin ich? Was kann ich? Was will ich? (vgl. Dieter Herbst 2003, S.20). Im weitesten Sinne kann man Corporate Identity ( CI ) mit Unternehmenspersönlichkeit oder auch Unternehmensidentität übersetzen. Sie spiegelt den gegenwärtigen Zustand des Unternehmens, dessen Tradition, die bisherige Unternehmenspolitik und die Einstellungen von der Unternehmensleitung sowie den Mitarbeitern wider (vgl. Meffert 1998, S.68). Gertrud Achterholt (1991, S.33) hält es für angebracht, den Begriff Unternehmensidentität konkreter zu definieren. Sie betrachtet 'Corporate Identity' alsdiezentrale Kommunikationsstrategie einer jeden Organisation. Alle Unternehmensaktivitäten müssen so abgestimmt und gesteuert werden, dass das Unternehmen möglichst klar, einheitlich und sympathisch dargestellt wird (vgl. Brockhaus Wirtschaft 2004, S.117). Mithilfe der Identität können sich Kunden, Mitarbeiter und Geschäftspartner zuverlässig orientieren (vgl. Dieter Herbst 2003, S.3). Während 'Corporate Identity' als das Selbstbild des Unternehmens bezeichnet werden kann, ist 'Corporate Image' dagegen sein Fremdbild beziehungsweise Spiegelbild (vgl. Birkigt, Stadler, Funck 1995, S.23ff.). Dieses Vorstellungsbild ist Basis, damit Glaubwürdigkeit, Sicherheit und Vertrauen entstehen können (vgl. Dieter Herbst 2003, S.71). 'Corporate Identity' versucht durch ihre Instrumente genau das Image zu erzeugen, das das Unternehmen anstrebt (vgl. Gertrud Achterholt 1991, S.44).

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Konzeption eines Corporate Designs für ein Star...
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media, Note: 1.0, Ludwig-Maximilians-Universität München, Veranstaltung: Mediendesign, Sprache: Deutsch, Abstract: Sieht man etwas von einer großen und bekannten Firma, sei es ein Logo, TV-Werbung oder die Verpackung eines Produktes, sieht es immer gleich aus. Es gibt keine Veränderung in den Farben, der Formen oder den Proportionen. Dies ist deshalb so, da sich die Unternehmen die Zeit gekommen haben, ein Handbuch für ihren öffentlichen Auftritt zu verfassen, indem jedes kleine Detail für das äußerliche Erscheinungsbild festgehalten ist. Es gehört inzwischen zur Unternehmenspolitik von fast jeder Firma, sich strikt an diese eigenen Vorgaben - dem Corporate Design - zu halten. Ein einheitliches Corporate Design spielt in jeder Branche eine immer größere Rolle und kann entscheidend zum wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens beitragen. Für Unternehmen ergibt sich dadurch die Chance, sich durch ein einheitliches optisches Auftreten in der Öffentlichkeit zu präsentieren und dadurch mehr Aufmerksamkeit zu erlangen. Gerade in der heutigen Zeit, in der jedes Unternehmen einen eigenen Internetauftritt hat, Werbespots im Fernsehen zu sehen sind und sie in sozialen Netzwerken wie z.B. Facebook vertreten sind, ist der Wiedererkennungswert für die potentiellen Kunden von großer Bedeutung. In dieser Arbeit sollen die Grundlagen der Corporate Identity mit den drei Bereichen Corporate Behavior, Corporate Communication und Corporate Design erläutert und beschrieben werden. Der Hauptteil wird sich mit der Konzeption eines kompletten Corporate Designs für ein junges Software Start-up Unternehmen beschäftigen. Dies beinhaltet die Gestaltung eines geeigneten Firmenlogos, entsprechender Farbauswahl, sowie die Typografie. Des Weiteren soll untersucht werden, wie Printmedien in das Corporate Design integriert werden können.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Corporate Identity: Instrumente und Strategien
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,5, Universität zu Köln, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Begriff >>Corporate<< ist ein aus der englischen Sprache stammendes Wort, das zum einen Kooperation, Verein, Gruppe, Unternehmen bedeutet; zum anderen vereint, gemeinsam, gesamt. <> bedeutet Selbstverständnis: Wer bin ich? Was kann ich? Was will ich? (vgl. Dieter Herbst 2003, S.20). Im weitesten Sinne kann man Corporate Identity ( CI ) mit Unternehmenspersönlichkeit oder auch Unternehmensidentität übersetzen. Sie spiegelt den gegenwärtigen Zustand des Unternehmens, dessen Tradition, die bisherige Unternehmenspolitik und die Einstellungen von der Unternehmensleitung sowie den Mitarbeitern wider (vgl. Meffert 1998, S.68). Gertrud Achterholt (1991, S.33) hält es für angebracht, den Begriff Unternehmensidentität konkreter zu definieren. Sie betrachtet 'Corporate Identity' alsdiezentrale Kommunikationsstrategie einer jeden Organisation. Alle Unternehmensaktivitäten müssen so abgestimmt und gesteuert werden, dass das Unternehmen möglichst klar, einheitlich und sympathisch dargestellt wird (vgl. Brockhaus Wirtschaft 2004, S.117). Mithilfe der Identität können sich Kunden, Mitarbeiter und Geschäftspartner zuverlässig orientieren (vgl. Dieter Herbst 2003, S.3). Während 'Corporate Identity' als das Selbstbild des Unternehmens bezeichnet werden kann, ist 'Corporate Image' dagegen sein Fremdbild beziehungsweise Spiegelbild (vgl. Birkigt, Stadler, Funck 1995, S.23ff.). Dieses Vorstellungsbild ist Basis, damit Glaubwürdigkeit, Sicherheit und Vertrauen entstehen können (vgl. Dieter Herbst 2003, S.71). 'Corporate Identity' versucht durch ihre Instrumente genau das Image zu erzeugen, das das Unternehmen anstrebt (vgl. Gertrud Achterholt 1991, S.44).

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot