Angebote zu "Langfristig" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Wala Meine Marke - Was Unternehmen authentisch,...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 05.12.2019, Einband: Gebunden, Titelzusatz: Was Unternehmen authentisch, unverwechselbar und langfristig erfolgreich macht, Autor: Wala, Hermann H, Verlag: REDLINE, Co-Verlag: im Finanzbuch Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: adverts // akquise // beschwerdemanagement // bestandskunden // brand // brand build // brand consultant // brand manager // brand marketing // brand positioning // branding // branding definition // branding image // branding manager // business cards // corporate branding // corporate communication // corporate design // corporate identity // corporate identity beispiele // customer relationship management // dachmarke // design // dienstleistungsmarketing // direktmarketing // erfolgsfaktoren // erscheinungsbild // firmenlogo // geschäftsausstattung // gestaltung // graphic design // handelsmarken // imagekampagne // kommunikationskanal // kommunikationsplan // kommunikationspolitik // kommunikationsstrategie // kunde // kundenbindung // kundenmanagement // kundenzufriedenheit // logo design // logo erstellen // logo gestalten // marke // marken logos // markenarchitektur // markenberatung // markenbotschafter // markenentwicklung, Produktform: Gebunden/Hardback, Umfang: 300 S., Seiten: 300, Format: 2.3 x 21.3 x 15.5 cm, Gewicht: 569 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Corporate Identity
55,90 € *
ggf. zzgl. Versand

In den vergangenen Jahren haben sich die Rahmenbedingungen für Unternehmen schwerwiegend verändert. Märkte sind gesättigt, Produkte substituierbar und die Ansprüche der Konsumenten so hoch wie nie zuvor. Demnach ist es für viele Firmen heutzutage unabdingbar sich mit Hilfe einer klaren und einzigartigen Unternehmensidentität, sog. Corporate Identity (CI), vom Wettbewerb zu differenzieren und sich langfristig erfolgreich zu positionieren. Der erste Teil der Arbeit stellt den aktuellen Forschungsstand im Bereich CI dar, wobei die einzelnen Bestandteile einer Unternehmensidentität sowie die Instrumente zur Vermittlung der Unternehmenspersönlichkeit erläutert werden. Im zweiten Teil der Arbeit werden zwei Unternehmen vorgestellt, welche als Best Practice für erfolgreiches CIM gelten, Apple und BMW. Im dritten Teil der Arbeit werden die aus 17 Experteninterviews ermittelten Ergebnisse präsentiert. Dabei geben interessante Erkenntnisse Aufschluss über allgemein herrschende Meinungen und Irrtümer sowie Probleme in der Praxis. Abschließend werden interessante Trends und Herausforderungen im Bereich CI für das 21. Jahrhundert aufgezeigt.

Anbieter: Dodax
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
CI-Strategien bei privaten Fernsehsendern am Be...
6,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medienökonomie, -management, Note: 2,0, Business and Information Technology School - Die Unternehmer Hochschule Iserlohn, Veranstaltung: Rundfunkökonomie II: CI- und Marketing-Strategien, 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit der Einführung des dualen Systems aus öffentlich-rechtlichen und privaten Rundfunkanbietern steigt der Konkurrenzdruck im Fernsehmarkt durch ökonomische und technologische Entwicklungen. Besonders private Fernsehsender und Sendergruppen konkurrieren stark um Zuschauer- und Werbemarktanteile. Gleichzeitig wandelt sich das klassische Bild eines Fernsehsenders vom Inhalteanbieter zum multimedial integrierten Unternehmen. Inhalte und Dienstleistungen werden auf verschiedenen Plattformen angeboten. Es gilt, sich stetig wandelnden Kundenpräferenzen möglichst flexibel und kostengünstig anzupassen. Um unter diesen neuen Bedingungen das Vertrauen und den Zuspruch der Kunden zu erlangen, sollte ein Unternehmen eine unverwechselbare, starke Identität aufbauen. Eine konstante und kontinuierlich kommunizierte Unternehmensidentität ist ein bedeutender Wettbewerbsvorteil in einem sich stetig ändernden, komplexen Umfeld. Marken und ihre Bedeutung können in diesem Umfeld, das durch Reizüberflutung und Wandel geprägt ist, schnell austauschbar und verwechselbar werden. Eine starke Unternehmensidentität, die kontinuierlich weiterentwickelt wird, kann diesen Verlust vorbeugen. Privat Fernsehsender unterliegen wie jedes andere Unternehmen dem Druck, sich gegenüber der Konkurrenz durch eine individuelle Identität abzugrenzen. Die Unternehmensidentität kann durch einen in das Unternehmen integrierten Prozess aufgebaut und verändert werden. Dieser Prozess wird als Corporate Identity Management bezeichnet und hat das Ziel, das Selbstverständnis des Unternehmens und seiner Persönlichkeit langfristig und systematisch zu gestalten. N24 erreichte im ersten Quartal 2006 einen Marktanteil von einem Prozent in der werberelevanten Zielgruppe 14-49. Mit diesem Ergebnis liegt der Nachrichtensender vor dem direkten Mitbewerber n-tv (0,6 Prozent Marktanteil). In einem dynamischen Wettbewerbsumfeld muss der Nachrichtensender durch gezielten Identitätsaufbau und -entwicklung seine Kernkompetenzen kommunizieren und sich gleichzeitig von seinen Mitbewerbern abgrenzen. Am 8.Mai 2006 hat N24 ein neues On-Air Design eingeführt. Diese Veränderungen sind Teil einer Corporate Identity Strategie. Inwiefern diese Entwicklung mit der bisherigen Strategie übereinstimmt und ob das Gesamtkonzept schlüssig ist, soll in dieser Arbeit anhand von ausgewählten Beispielen überprüft werden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Employer Branding
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Psychologie - Sonstiges, Note: 1,3, Nordakademie Hochschule der Wirtschaft in Elmshorn, 23 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Betriebswirtschaft stehen quantifizierbare Messgrössen als Grundlage für operative und strategische Entscheidungen im Mittelpunkt. Grund dafür ist die Tatsache, dass sich quantitative Sachverhalte unmittelbar messen lassen und somit eine objektive Entscheidungsgrundlage bieten. Die Bedeutung qualitativer Aspekte hingegen kann erst durch eine Beurteilung messbar gemacht werden, die im Vergleich zu betriebswirtschaftlichen Kennzahlen einen subjektiven Charakter hat. Die Herausforderung, auf Basis qualitativer Daten zu Entscheidungen zu kommen, ist im Personalbereich von besonderer Relevanz, da sich vor allem in diesem Bereich deutliche Wettbewerbsvorteile durch die Betrachtung von schwer quantifizierbaren Thematiken erzielen lassen. Denn 'nicht alles, was zählbar ist, zählt. [Und] nicht alles, was zählt, ist zählbar. ' Die Zielsetzung dieser Arbeit besteht darin, am Beispiel des Employer Brandings aufzuzeigen, dass sich die Auseinandersetzung mit qualitativen Sachverhalten für Unternehmen langfristig lohnt und daher nicht vernachlässigt werden sollte. Den einführenden Erläuterungen zum Begriff Employer Branding und dessen Zielen folgt die Betrachtung der Arbeitsmarktentwicklung. Aus der hierbei aufgezeigten Entwicklung ergibt sich die Notwendigkeit, sich mit dem Thema Employer Branding tiefgehend zu befassen. Kapitel 3 widmet sich der Wirkungsweise des Employer Brandings. Dabei wird zunächst die Bedeutung des Humankapitals für ein Unternehmen herausgestellt. Es folgen die Notwendigkeit und der Ablauf einer Arbeitgeberpräferenzbildung als Antwort auf den Arbeitskräftemangel. Anschliessend werden die Parallelen zur Produktmarkenbildung und die damit in Verbindung zu setzende Vorgehensweise bei der Implementierung einer Arbeitgebermarke erläutert. In Kapitel 4 werden die erzielbaren Wettbewerbsvorteile für ein Unternehmen anhand der Aspekte Mitarbeitergewinnung und -bindung dargestellt. Die abschliessende Betrachtung dient der Darstellung der Corporate Identity als notwendige Voraussetzung für ein erfolgreiches Employer Branding. [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Alumni-Vereinigungen von Universitäten als lohn...
32,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Problemstellung: Die fortschreitende Entwicklung neuer Medien und Kommunikationsformen sowie die Vereinheitlichung von Bildungsabschlüssen und die steigende Anzahl konkurrierender Bildungseinrichtungen führen zu einem zunehmenden Wettbewerbsdruck zwischen den deutschen Universitäten. Erschwerend hinzu kommt die Veränderung der finanziellen Grundausstattung deutscher Universitäten. Momentan werden die deutschen Universitäten zwar noch nahezu vollständig vom Staat finanziert, doch stagniert die staatliche Finanzierung, was dazu führt, dass die deutschen Universitäten gezwungen sind, verstärkt Einnahmen aus privaten Quellen zu generieren. Aufgrund dieser Entwicklungen werden sich Universitäten in Zukunft intensiver mit gezielten und umfassenden Marketingkonzepten beschäftigen müssen, um Spenden zu erlangen, Studierende an sich zu binden und somit konkurrenzfähig zu bleiben. Das Hochschulmarketing erlangt daher eine ¿Schlüsselfunktion¿ als strategischer Erfolgsfaktor. Dies zeigt sich im Besonderen daran, dass sich an vielen deutschen Universitäten erst in den letzten Jahren Alumni-Netzwerke gebildet haben, während die Bedeutung von Alumni-Vereinigungen in den USA bereits vor über 200 Jahren erkannt wurde. Bedingt durch die zuvor skizzierten veränderten Rahmenbedingungen fungiert die in den USA praktizierte Absolventenarbeit und die damit verbundenen finanziellen Erfolge als Vorbild für deutsche Universitäten. Ehemalige Studierende werden von deutschen Universitäten immer mehr umworben. Das Bündnis zwischen Universität und Studierenden soll nicht mit dem Erhalt des Abschlusszeugnisses enden, sondern es soll eine lebenslange Verbindung entstehen, die auch bei Spenden und finanziellen Zuschüssen nicht aufhört. Langfristig hilft eine Alumni-Vereinigung der Universität bei der Ausprägung einer ¿corporate identity¿, welche bei der aktuellen Konkurrenzsituation von Bildungseinrichtungen unerlässlich ist. Bisher wurde an den meisten deutschen Universitäten im Rahmen der Kommunikationspolitik nur die Öffentlichkeitsarbeit intensiv praktiziert. In Zukunft sollen Alumni-Vereinigungen genutzt werden, um die Kommunikation zwischen Universität und der ausgewählten Zielgruppe zu intensivieren. Hierdurch sollen die Studierenden und Absolventen enger an die Universität gebunden werden. Die ehemaligen Studierenden dienen dabei als ¿Sprachrohr¿ der Universität und sollen bei der Rekrutierung neuer Studierender behilflich sein. Ausserdem schaffen [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Schwenk, J: Praxisbuch Existenzgründung für Ärz...
25,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Was muss man bei der Gründung oder bei der Übernahme einer vorhandenen Praxis beachten, um langfristig Erfolg zu haben? Wie findet man den optimalen Standort, wie wählt man die passenden Mitarbeiter aus und welche (standes)rechtlichen Rahmenbedingungen gibt es? Jochen Schwenk geht in diesem Standardwerk auf alle Fragen ein, die rund um die Praxisgründung auftreten können.   Die Themen: Vorbereitung: Positionierung, Standortwahl und Marktforschung, Finanzierung Neugründung einer Praxis: Immobilienwahl und Raumplanung, EDV und IT Übernahme einer Einzelpraxis: Auswahl von Kaufobjekten, Verhandlung mit dem Verkäufer, Vertragsabschluss, Übergangsphase Gemeinschaftspraxis und Kooperationen: Kooperations- und Gesellschaftsformen mit allen Vor- und Nachteilen Businessplan: Warum ein Businessplan? Steuerstatus, Management und Finanzierung: Buchhaltung, Berechnung von Investitionen, Abrechnung Marketing: Grundlagen, Erstellung einer Marketingstrategie, Kommunikations-, Personal- und Prozesspolitik, Corporate Identity, Möglichkeiten des Internets u. v. m. Personal: Auswahl, Arbeitsverträge, Herausforderungen als Führungskraft 288 Seiten, Broschur.    

Anbieter: Thalia AT
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Schwenk, J: Praxisbuch Existenzgründung für Ärz...
25,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Was muss man bei der Gründung oder bei der Übernahme einer vorhandenen Praxis beachten, um langfristig Erfolg zu haben? Wie findet man den optimalen Standort, wie wählt man die passenden Mitarbeiter aus und welche (standes)rechtlichen Rahmenbedingungen gibt es? Jochen Schwenk geht in diesem Standardwerk auf alle Fragen ein, die rund um die Praxisgründung auftreten können.   Die Themen: Vorbereitung: Positionierung, Standortwahl und Marktforschung, Finanzierung Neugründung einer Praxis: Immobilienwahl und Raumplanung, EDV und IT Übernahme einer Einzelpraxis: Auswahl von Kaufobjekten, Verhandlung mit dem Verkäufer, Vertragsabschluss, Übergangsphase Gemeinschaftspraxis und Kooperationen: Kooperations- und Gesellschaftsformen mit allen Vor- und Nachteilen Businessplan: Warum ein Businessplan? Steuerstatus, Management und Finanzierung: Buchhaltung, Berechnung von Investitionen, Abrechnung Marketing: Grundlagen, Erstellung einer Marketingstrategie, Kommunikations-, Personal- und Prozesspolitik, Corporate Identity, Möglichkeiten des Internets u. v. m. Personal: Auswahl, Arbeitsverträge, Herausforderungen als Führungskraft 288 Seiten, Broschur.    

Anbieter: Thalia AT
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Employer Branding
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Psychologie - Sonstiges, Note: 1,3, Nordakademie Hochschule der Wirtschaft in Elmshorn, 23 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Betriebswirtschaft stehen quantifizierbare Messgrößen als Grundlage für operative und strategische Entscheidungen im Mittelpunkt. Grund dafür ist die Tatsache, dass sich quantitative Sachverhalte unmittelbar messen lassen und somit eine objektive Entscheidungsgrundlage bieten. Die Bedeutung qualitativer Aspekte hingegen kann erst durch eine Beurteilung messbar gemacht werden, die im Vergleich zu betriebswirtschaftlichen Kennzahlen einen subjektiven Charakter hat. Die Herausforderung, auf Basis qualitativer Daten zu Entscheidungen zu kommen, ist im Personalbereich von besonderer Relevanz, da sich vor allem in diesem Bereich deutliche Wettbewerbsvorteile durch die Betrachtung von schwer quantifizierbaren Thematiken erzielen lassen. Denn 'nicht alles, was zählbar ist, zählt. [Und] nicht alles, was zählt, ist zählbar. ' Die Zielsetzung dieser Arbeit besteht darin, am Beispiel des Employer Brandings aufzuzeigen, dass sich die Auseinandersetzung mit qualitativen Sachverhalten für Unternehmen langfristig lohnt und daher nicht vernachlässigt werden sollte. Den einführenden Erläuterungen zum Begriff Employer Branding und dessen Zielen folgt die Betrachtung der Arbeitsmarktentwicklung. Aus der hierbei aufgezeigten Entwicklung ergibt sich die Notwendigkeit, sich mit dem Thema Employer Branding tiefgehend zu befassen. Kapitel 3 widmet sich der Wirkungsweise des Employer Brandings. Dabei wird zunächst die Bedeutung des Humankapitals für ein Unternehmen herausgestellt. Es folgen die Notwendigkeit und der Ablauf einer Arbeitgeberpräferenzbildung als Antwort auf den Arbeitskräftemangel. Anschließend werden die Parallelen zur Produktmarkenbildung und die damit in Verbindung zu setzende Vorgehensweise bei der Implementierung einer Arbeitgebermarke erläutert. In Kapitel 4 werden die erzielbaren Wettbewerbsvorteile für ein Unternehmen anhand der Aspekte Mitarbeitergewinnung und -bindung dargestellt. Die abschließende Betrachtung dient der Darstellung der Corporate Identity als notwendige Voraussetzung für ein erfolgreiches Employer Branding. [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Alumni-Vereinigungen von Universitäten als lohn...
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Problemstellung: Die fortschreitende Entwicklung neuer Medien und Kommunikationsformen sowie die Vereinheitlichung von Bildungsabschlüssen und die steigende Anzahl konkurrierender Bildungseinrichtungen führen zu einem zunehmenden Wettbewerbsdruck zwischen den deutschen Universitäten. Erschwerend hinzu kommt die Veränderung der finanziellen Grundausstattung deutscher Universitäten. Momentan werden die deutschen Universitäten zwar noch nahezu vollständig vom Staat finanziert, doch stagniert die staatliche Finanzierung, was dazu führt, dass die deutschen Universitäten gezwungen sind, verstärkt Einnahmen aus privaten Quellen zu generieren. Aufgrund dieser Entwicklungen werden sich Universitäten in Zukunft intensiver mit gezielten und umfassenden Marketingkonzepten beschäftigen müssen, um Spenden zu erlangen, Studierende an sich zu binden und somit konkurrenzfähig zu bleiben. Das Hochschulmarketing erlangt daher eine ¿Schlüsselfunktion¿ als strategischer Erfolgsfaktor. Dies zeigt sich im Besonderen daran, dass sich an vielen deutschen Universitäten erst in den letzten Jahren Alumni-Netzwerke gebildet haben, während die Bedeutung von Alumni-Vereinigungen in den USA bereits vor über 200 Jahren erkannt wurde. Bedingt durch die zuvor skizzierten veränderten Rahmenbedingungen fungiert die in den USA praktizierte Absolventenarbeit und die damit verbundenen finanziellen Erfolge als Vorbild für deutsche Universitäten. Ehemalige Studierende werden von deutschen Universitäten immer mehr umworben. Das Bündnis zwischen Universität und Studierenden soll nicht mit dem Erhalt des Abschlusszeugnisses enden, sondern es soll eine lebenslange Verbindung entstehen, die auch bei Spenden und finanziellen Zuschüssen nicht aufhört. Langfristig hilft eine Alumni-Vereinigung der Universität bei der Ausprägung einer ¿corporate identity¿, welche bei der aktuellen Konkurrenzsituation von Bildungseinrichtungen unerlässlich ist. Bisher wurde an den meisten deutschen Universitäten im Rahmen der Kommunikationspolitik nur die Öffentlichkeitsarbeit intensiv praktiziert. In Zukunft sollen Alumni-Vereinigungen genutzt werden, um die Kommunikation zwischen Universität und der ausgewählten Zielgruppe zu intensivieren. Hierdurch sollen die Studierenden und Absolventen enger an die Universität gebunden werden. Die ehemaligen Studierenden dienen dabei als ¿Sprachrohr¿ der Universität und sollen bei der Rekrutierung neuer Studierender behilflich sein. Außerdem schaffen [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot